Alzette zwischen Dumontshof und Lameschmühle.

Vorher

Ansicht der Alzette vor den Renaturierungsarbeiten (2004).

Auffallend sind die steilen Ufer und das Fehlen der klassischen Krautvegetation am Wasserrand und im Wasser. 

Da viele unserer Bäche heute so aussehen, ist leider die falsche Meinung aufgekommen, dies sei das "normale" Aussehen eines Baches.


 
 
Nachher

Die oben abgebildete Stelle im Sommer 2006 nach den Renaturierungsarbeiten. 

Aufgrund der flachen Ufer ist das Wasser wieder von Vegetation gesäumt, welche zum Teil auch schon im Wasser wächst.



 
 
 

Seit Menschengedenken waren keine Störche mehr in diesem Tal gesehen worden.

Noch während den Renaturierungsarbeiten übersommerten gleich 12 Exemplare hier . . .
 
 
 
 . . . und bezieht der erste Flussregenpfeifer sein neues Revier.


 

Auch der Flora scheint der neue Kiemelbach zu gefallen.

 

Photos: R. Peltzer


Haus vun der Natur Kräizhaff, route de Luxembourg, L-1899 Kockelscheuer
Tel. 29 04 04 - Fax. 29 05 04 - Email: secretary@luxnatur.lu - Web: http://www.luxnatur.lu